Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kinderferienprogramm Elzach 13.09.2014

'Der

, der private und kostenlose Hundetreff nahm auch dieses Jahr am Ferienprogramm der Stadt Elzach teil.

 

Als Thema wurde "Hunde im Dienste des Menschen" gewählt.

 

Mehr als die maximale Teilnehmerzahl wurden von den Pfotentrefflern begrüßt. Nach der Einführungsrunde - wie verhält man sich Hunden gegenüber und was ist zu beachten - übernahmen Teile der Rettungshundestaffel Emmendingen, bei denen Pfotentreffler trainieren - die in Gruppen aufgeteilten Kinder.

 

Zwei Gruppen waren  mit den Flächensuchhunden unterwegs.

- Bei der Flächensuche suchen die Hundeführer mit ihren Hunden nach vermisst gemeldeten Personen in unübersichtlichem / bewaldetem Gelände-

 

Eine Gruppe mit den Mantrailern .

Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert. [Mantrailer können nicht nur auf Spuren von Fußgängern eingesetzt werden, selbst die relative Abgeschlossenheit eines fahrenden Autos verhindert nicht, dass die Personen verfolgbare Spuren hinterlassen. Mantrailer können, im Unterschied zu Fährtenhunden, auch in Gebäuden und auf bebauten Flächen eingesetzt werden.

 

Die Rettungshundeführer stellten sich und ihre Hunde vor, zeigten den Kindern den Ablauf der Suche, alle Kinder durften sich in allen 3 Gruppen suchen lassen.

Zu Beginn waren die Kinder sehr vorsichtig und unsicher den Hunden gegenüber, was sich im Laufe der Zeit rasch änderte.

Als Suchgebiet wurde das Gelände des HDG, Schulgelände und die Schießgrabenstraße ausgewählt.

 

Nachdem alle Kinder von den Hunden gesucht und gefunden wurden, hatten fleißige Hände im Hintergrund für das leibliche Wohl gesorgt.

Mit großem Appetit nahmen alle auf dem Schulhof das Mittagessen ein. Danach durfte etwas Süßes und Kaffee nicht fehlen.

 

Im Anschluss an die Arbeit mit den Rettungshunden wanderten die Kinder mit Pfotentrefflern zur Golden Kopf Hütte.

Dort wurden deren Hunde sowie "Spiel und Spaß mit Hund"  vorgestellt.  

Ebenso wurde die Arbeit von Therapiehunden und die dazu gehörende Hündin von der Besitzerin vorgestellt.

 

Mit beteiligt hat sich unser Kooperationspartner, die in Elzach neu gegründete

Hundeschule R1-Dogs

mit Teilnehmern. In deren Anteil wurden die Kids in eine Zirkusvorführung eingebunden.

 

Genauso  begeistert ließen sie sich in die verschiedensten Erziehungsanteile eines Hundes einführen.

 

Am Ende des Tages waren sich alle einig, es war ein wunderbarer Tag, man konnte viel lernen und vieles erfahren, was ein Hund leisten kann und wozu dieses wunderbare Wesen fähig ist.